Beitragsseiten

1. Skitag: Die Besteigung des Idiotenhügels

Obwohl der Schlafmangel uns noch sehr belastete, entschieden wir uns für erste Versuche auf den Brettern. Mit unseren neuen, fetzigen und supersexy aussehenden Skiausrüstungen, die auch nach dem zweiten Blick ziemlich befremdlich auf einige wirkte, machten wir uns auf den Weg. Endlich bei den Gondeln angekommen... mussten wir nur noch 100 m zu unserer eigentlichen „Piste“ zu Fuß laufen. Der populäre Idiotenhügel war die einzige akzeptable Option für uns Skiprofis. Nur für die Angeber unseres Kurses war die Gondel nützlich. Lernfortschritt: Bremsen können alle! Manche halt durch Hinfallen, manche schon richtig elegant.
Hierbei erwähnen wir jetzt nicht, dass uns drei bis vier Jährige überholt und ausgelacht haben...Das war nämlich uncool.
Fazit des Tages: Aus Fehlern lernt man ;)

Ganz Liebe Grüße gehen an unser Vorbild Ferdinand Berg aka DJ Kackstuhl

Verfasst von: Laura, Daria, Katrin, Tjard, Lena, Maxi und Jule
(Die bestimmt nicht zu den Anfängern zählen)