Europatag: Andreas Mattfeldt zu Besuch am Gymnasium Lilienthal

Am 23. Mai, an dem das Deutsche Grundgesetz seinen 73. Geburtstag feierte, hatte das Gymnasium Lilienthal, Andreas Mattfeldt, den Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Osterholz-Verden, für eine Diskussionsrunde zur Europapolitik zu Gast.

Kursfahrt Brüssel

Die lang ersehnte Kursfahrt unseres Politik-Wirtschafts Kurses ging in die Hauptstadt Europas, nach Brüssel.

Genau wie unser abwechslungsreicher Unterricht sah auch unser Programm in Brüssel aus.

Überall hochwichtige Organisationen mit verschieden aber irgendwie doch gleichen Aufgaben. In zwei Gebäuden dieser Art (von denen manche architektonisch sehr interessant aussahen) durften wir nach einer mehr als gründlichen Sicherheitskontrolle die Luft der Europäischen Kommission und des europäischen Parlaments schnuppern.

Im Parlament sind wir dann auf den SPD Abgeordneten Joachim Schuster getroffen und nach einem kleinen Fotoshooting ging die Diskussionsrunde los. Ausnahmslos alle Schüler und Schülerinnen des Kurses für Politik Wirtschaft waren ganz heiß darauf ihre vorher ausgearbeiteten Fragen zu stellen. In der Kommission wurde uns dann ein kurzer Vortrag gehalten und dann ging es auch schon ins ARD Studio, wo wir nur reinschauen durften, weil Herr Spieker seiner Fanliebe freien Lauf gelassen hat. Denn uns ist auf der Straße der Außenkorrespondent von Brüssel der ARD, Christian Feld über den Weg gelaufen. Kaum erkannt schon hatten wir dank Herrn Spieker eine Führung in Studio sicher.

Der Ausflug in das militärisch strategische Hauptquartier der NATO war auch ein interessanter Ausflug mit kurzem Vortrag.

Alles in allem war es eine gelungene Kursfahrt mit vielen hilfreichen und unterrichtsnahen Eindrücken in einer schönen Stadt, in der jeder mal gewesen sein sollte (auch ohne jegliches Interesse an der Außen- und Sicherheitspolitik Europas).
Nane Worthmann

Artikel in der Wümme-Zeitung vom 24.01.2016