Wettbewerbe

Am Gymnasium Lilienthal besteht für Schüler die Möglichkeit, an den verschiedensten Wettbewerben teilzunehmen. Im Rahmen des Fachs Chemie bieten sich folgende Möglichkeiten:

  • Das ist Chemie!
  • Jugend forscht
  • Chemie Olympiade

Oberstufe

Vorgestellt wird hier eine Kurzübersicht über die Themen der Kursstufe. Das vollständige Kerncurriculum für den Oberstufenunterricht im Fach Chemie ist auf der Internetseite des Kultusministeriums einzusehen (www.nibis.de). Das von der Fachkonferenz Chemie beschlossene Schulcurriculum basiert auf den Vorschlägen des Schroedel-Verlags (www.schroedel.de).

Für Kurse auf erhöhtem Niveau gilt die folgende Kursfolge:

11.1 Grundlegende Phänomene chemischer Reaktionen

Rückblick – „Selbstevaluation"
Kinetik
Chemisches Gleichgewicht
Protolysereaktionen (Donator-Akzeptor)

11.2 Elektrochemie und Energetik

Elektrochemie
Energetik

12. 1 Organik – Vom Rohstoff zum Syntheseprodukt

Erdöl – Zum Verbrennen zu schade
Organische Reaktionen – Vom Alkan zum Aromastoff
Aromaten – Von Sonnencremes und TNT

12.2 Organische Makromoleküle

Kunststoffe im Alltag
„Bausteine des Lebens" Fette, Kohlenhydrate, Proteine

 

Für Kurse auf grundlegendem Niveau gilt die folgende Kursfolge:

11.1 Organik – Vom Rohstoff zum Syntheseprodukt

Erdöl – Zum Verbrennen zu schade
Organische Reaktionen – Vom Alkan zum Aromastoff
Aromaten – Von Sonnencremes und TNT

11.2 Organische Makromoleküle und Kinetik

Kunststoffe im Alltag
„Bausteine des Lebens" Fette, Kohlenhydrate, Proteine
Kinetik

12.1 Grundlegende Phänomene chemischer Reaktionen

Chemisches Gleichgewicht
Protolysereaktionen (Donator-Akzeptor)

12.2 Elektrochemie und Energetik

Elektrochemie
Energetik

Mittelstufe

Auf Beschluss der Gesamtkonferenz von April 2016 beginnt der Chemie-Unterricht am Gymnasium Lilienthal ab dem Schuljahr 2015/16 im sechsten Schuljahr. Das Fach Chemie wird in Jahrgang 6, 8 und 10 mit zwei Wochenstunden und im Jahrgang 9 mit einer Wochenstunde unterrichtet. Im Jahrgang 7 findet kein Chemie-Unterricht statt.

Die Fachkonferenz Chemie hat im Rahmen des Schulcurriculum die folgenden Unterrichtsinhalte verbindlich festgelegt. Der Unterricht sollte dazu möglichst kontextorientiert erfolgen.

Schuljahrgang 6

Chemie eine Naturwissenschaft
Was ist Chemie? Neugieriger Einstieg!
Pro und Contra
Sicheres Experimentieren
Einführung Brenner
Gefahren beim Umgang mit Stoffen
Gefahrensymbole

Stoffeigenschaften (Stoffe aus phänomenologischer Sicht)
Farbe, Geruch, Brennbarkeit
Löslichkeit
Aggregatzustände, Schmelz- und Siedetemperaturen
Indikatoren
pH-Skala (sauer, neutral, alkalisch)

Mischen und Trennen
Einteilung: Reinstoffe und Gemische
Heterogene und homogene Gemische
Trennverfahren:
Filtrieren
Destillieren
Chromatografieren

Teilchenmodell
Teilchengröße
Beschreibung einfacher physikalischer und chemischer Vorgänge im Teilchenmodell

Chemische Reaktionen
Kennzeichen chemischer Reaktionen
Stoffumwandlung (+ Nachweisreaktion: Kalkwasserprobe und Glimmspanprobe)
Edukte, Produkte
Reaktionsgleichung (Wortgleichung), Betrachtung: Teilchenebene, Stoffebene
Element und Verbindung
Klassifizieren von Elementen:
Metalle, Nichtmetalle

Optional (je nach Länge des Schuljahres)
Energieumsatz exotherm, endotherm, Aktivierungsenergie
Gesetz von der Erhaltung der Masse
Umkehrbarkeit

Schuljahrgang 8

Wiederholung/ Fortsetzung
Kennzeichen chemischer Reaktionen
Energieumsatz exotherm, endotherm, Aktivierungsenergie, Katalysatoren
Gesetz von der Erhaltung der Masse
Umkehrbarkeit (Stoffkreisläufe)

Erklärung mithilfe von Dalton
Daltonsches Atommodell
Element, Verbindung (Grafik)

Luft und Verbrennung/ Vom Erz zum Metall und zurück
Eigenschaften Metalle (+ Dichte)
Luftzusammensetzung
Experimente mit VanishOxi (Chemiedidaktik Uni Rostock)
Oxidation, Reduktion
Vorhersage von Sauerstoffübertragungsreaktionen (alt: Redoxreaktionen)
Hochofen (experimentell in Miniaturmaßstab)
Thermitversuch

Quantitative Betrachtungen - Konstantes Massenverhältnis – Verhältnisformel -
Chemische Symbole und Formeln
Von der Reaktionsgleichung zum Stoffumsatz
Molbegriff
Stoffmenge
Molare Masse
Erste Symbole und Formeln
Atomsymbole
Verhältnisformeln
Molekülformeln
Einfache Reaktionsgleichungen

Gasförmige und leicht flüchtige Stoffe
Gase
Experimentelle Herleitung; Gleichartiges Verhalten von Gasen
Satz von Avogadro
molekulare elementare Gase

Wasser, Wasserstoff
Avogadro (Eudiometer);
Eigenschaften Katalysatoren
Wasserstoffnachweis (Knallgasprobe)
Elementsymbole
Reaktionsgleichungen mit Symbolen   

Schuljahrgang 9 und 10

Systematisieren von Stoffen und Teilchen sowie Erweiterung des Daltonschen
Atommodells
Elementfamilien Halogene/ Edelgase
Periodisches System der Elemente
Periodensystem als Ordnungs- und Klassifikationsschema
Kern-Hülle-Modell des Atoms
Proton, Neutron, Kern, Kernladungszahl, Ordnungszahl, Isotop, Elektron
Elektronenschalen-Modell
Energiestufen, Elektronenschalen
Valenzelektronen
Edelgaskonfiguration, Oktettregel

Chemische Bindung
Ionen und Ionenverbindungen
Salze und ihre Eigenschaften
Elektronenübertragungsreaktionen (Donator/Akzeptor)
Ionenverbindungen
Ionenbindung, Ionengitter
Salzbildung als Redoxreaktion
Struktur-Eigenschafts-Beziehungen bei Salzen

Chemische Bindung
Elektronenpaarbindung (Atombindung) Polarität von Bindungen und Molekülen
Elektronenpaarbindung und Molekülstruktur
(Bindende und freie Elektronenpaare, Kugelwolkenmodell Valenzstrichformel (Lewisformel), Unpolare Atombindung, Elektronenpaarabstoßungsmodell)
Polarität von Bindungen und Molekülen
(Polare Elektronenpaarbindung, Elektronegativität, Dipolmoleküle)
Zwischenmolekulare Wechselwirkungen(Dipol-Dipol, Wasserstoffbrückenbindung, van der Waals-Kräfte)
Struktur-Eigenschaftsbeziehungen verschiedener Stoffe (Wasser, Kochsalz, Kerzenwachs, Methan)
Lösungsvorgangvon Salzen im Modell + Energetische Betrachtungen

Chemische Bindung
Metallbindung
Elektronengasmodell

Elektrolyse
Anode, Kathode
Ionen, Anionen, Kationen

Säure - Base Chemie
Säuren und Laugen im Alltag (Vorkommen, Nachweis (Indikatoren, Rotkohl), Ätzende Wirkung)
Charakteristische Teilchen in sauren und alkalischen Lösungen
(Wasserstoffionen in sauren Lösungen H+(aq)/ (Arrhenius) Hydroxidionen (OH-(aq)in alkalischen Lösungen)
Protonenübertragungsreaktion (H3O+-Ionen) Brönstedt (Akzeptor/Donator)
Reaktionen saurer und alkalischer Lösungen
Reaktionen saurer Lösungen mit unedlen Metallen
Neutralisation
Konzentrationsbegriff
pH-Wert (vereinfacht)
Titration (Berechnung, Wiederholung Stoffmengenbrechung)
Säuregehalt in Lebensmitteln (Projekt)

Chemielehrer

 Homepage 2017

Das Fach Chemie unterrichten:

  • Dr. Fatih Arikan (Ch; Ph)
  • Thomas Brauer (Ch; En)
  • Thorsten Gerdes (Fachobmann) (Ch; Sp)
  • Marco Ickler (Ch; Ge)
  • Martina Klupsch (Ch; Sp)
  • Dr. Kathrin Kunzmann (Ch; Bi)
  • Annett Meyer (Ch; Ma)
  • Dr. Meike Ueckert (Ch; Bi)

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
Fachbereichs Chemie

Der Fachbereich Chemie des Gymnasiums Lilienthal stellt hier für Schüler, Eltern und Lehrer Informationen, Hilfen und grundsätzliche Hinweise für den Chemieunterricht an unserer Schule zur Verfügung.

 Frau mit Farben 3Fabrik2adrenalinpillen2

Ziel des Chemieunterrichts am Gymnasium Lilienthal ist es in erster Linie, Freude und Interesse an der Untersuchung naturwissenschaftlicher Fragestellungen zu wecken. Die Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, Phänomene der Lebenswelt erklären und bewerten, aber auch Entscheidungen treffen und Urteile fällen zu können. Bei der Vermittlung der hierfür nötigen fundierten Fachkenntnisse sind Planung und Durchführung praxisnaher Experimente von zentraler Bedeutung, da hierbei auch die Fähigkeiten zur Kommunikation und zur anschließenden Präsentation der Ergebnisse eingeübt werden können.

Bildquelle: www.pixabay.com